Über uns

Aktion Ladakh wurde im Jahr 1996 von Dolma Tethong, eine in der Schweiz lebenden Ladakhi und ehemalige Hausmutter des Tibeterhauses im Kinderdorf Pestalozzi, als Verein gegründet. Zusammen mit der Bevölkerung ihres Heimatdorfes Phey suchte sie Wege, um den Dorfkindern eine gute Bildung zu ermöglichen. Die Organisation engagiert sich für die Unterstzützung von drei Dorfschulen in Ladakh. Zuletzt hat sie Ladakh im Sommer 2014 besucht und sich sehr über die Entwicklung der drei Kindergärten gefreut.

Margrit Wälti ist gelernte Primarlehrerin und hat Ladakh schon mehrmals besucht. Sie erledigt alle Sekretariatsarbeiten und bereitet Volontäre auf ihren Einsatz in Ladakh vor. Durch ihre regelmässigen Reisen nach Ladakh ist sie neben Dolma die wichtigste Kontaktperson. Bei ihrer letzten mehrwöchigen Reise nach Ladakh im Sommer 2014, hat sie alle drei Kindergärten besucht und mit allen wichtigen Funktionären und Lehrpersonen getroffen. Daneben hat sie die Volontärinnen vor Ort besucht und unterstützt, sowie selber Workshops gehalten. Sie ist die Kontaktperson zur Distriktregierung in Leh und hat auch schon mehrere DIET Workshops geleitet.

margrit_waelti@bluewin.ch

Als sie sich nach ihrem sechzigsten Geburtstag bei Aktion Ladakh für ein Volontariat bewarb, ahnte sie nicht, dass daraus eine längerdauernde Zusammenarbeit entstehen würde. Nun hat Anna Ladakh schon viermal besucht. Sie ist Primarlehrerin, Heilpädagogin, Fachperson für Englisch an der Volksschule, inzwischen pensioniert. Mathias begleitet sie im Moment noch auf dem Weg in die Buchführung von Aktion Ladakh. Diese neue Herausforderung sowie die Reisen in dieses faszinierende Himalayland beleben und bereichern ihren neuen Lebensabschnitt.

anna.geisseler@yetnet.ch

Michèle Laudenbach besuchte Ladakh im Jahr 2005 für drei Monate, wo sie als Primarlehrerin auch im Projekt mitarbeitete. 2013 besuchte sie Ladakh erneut, um ein DIET Workshop zu leiten. Zur Zeit betreut sie die Homepage von Aktion Ladakh.

ottmichele@hotmail.com

Die Statuten des Vereins Aktion Ladakh können Sie hier lesen.